Destination Wedding in Tansania

9. August 2020

Eine wirklich außergewöhnliche Hochzeitslocation mit einer langen Anreise hatten sich Carla & Christian für ihre Destination Wedding in Tansania ausgesucht. Sie heirateten am zweitgrößten See von Afrika – dem Lake Tanganyika. Ich durfte sie als Hochzeitsfotograf aus Köln bis nach Afrika für ihre Hochzeit begleiten.

Vor Jahren hatten sie auf ihren Reisen die Lake Shore Lodge kennengelernt und waren sich einig, dass sie hier irgendwann mal heiraten werden. Nach der Verlobung fragten sie die beiden herzlichen Betreiber, ob sie sich vorstellen könnten, die Hochzeit am Seeufer und in der alte Missionarkirche in der Nähe zu veranstalten. Das Betreiberpaar stimmte nicht nur zu, sondern setzten jeden Wunsch in die Realität um.

Die Destination Wedding startete für das Brautpaar jeweils in einer anderen Strandvilla, wo sie sich entspannt für den Tag fertig machen. Die Gäste trafen sich zu einem Mittagessen am Strand, bevor es zu Fuß und mit Geländewagen zur Kirche ging. Einzig die Braut und der Brautvater hatten als besondere Mitfahrgelegenheit ein Quad. Die Missionarskirche von 1890, war liebevoll mit frischen Blumen dekoriert. Hier wurde nicht nur das Paar getraut, sondern auch gleich ihr Sohn getauft. Nach der gefühlvollen Trauung ging es zur eigentlichen Hochzeitslocation am Strand. Eine große Tafel war, nur wenige Meter vom See entfernt, gedeckt. Die Gäste konnten also barfuß am Strand das Fest einläuten. Nach emotionalen Reden und witzigen Videos ging es ins innere der Lake Shore Lodge, wo bis in die Morgenstunden gefeiert wurde. Diese Hochzeitswoche werde ich aufgrund des traumhaften Paars und der unglaublichen Location nie vergessen.

Das ist Teil 3 von 3 zur Hochzeit von Carla und Christian in Tansania. Teil 1 und 2.

SHARE THIS STORY
COMMENTS
EXPAND

[…] ist Teil 2 von 3 zur Hochzeit von Carla und Christian in […]

ADD A COMMENT